Grüezi

Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder. Nun sind schon fast 6 Wochen seit meinem Verschwinden um und nicht einen Tag habe ich es bereut.
Jeden Tag aufs Neue werde ich mit Neuem konfrontiert, muss Entscheidungen treffen, aus meiner Komfortzone kommen oder erlerne neue Dinge. Schöner könnte ich es momentan nicht haben. Ich sehe das hier und jetzt und gleichzeitig freue ich mich auf alles, was noch vor mir steht.
Mich hat es wirklich gut erwischt. Nein das ist sogar untertrieben. Ich bekomme viele Chancen und Gelegenheiten mich zu entwickeln. Gleichzeitig habe ich aber auch lernen muss mal wieder 2 oder auch 4 Gänge zurückzuschalten. Ich war so erwachsen alleine hier her zu kommen um eigenständiger zu leben und für mich selbst zu sorgen, trotzdem aber darf ich noch ein bisschen Teenager bleiben, oder nicht? Die ganze neugewonnene Verantwortung hat mich das erst ein wenig vergessen lassen. Daraufhin musste ich die erste große Entscheidung für mich treffen und habe mich selbst dadurch auch nochmal mehr kennengelernt. Mir ist ein familiäres und herzliches Umfeld unglaublich wichtig. Viel wichtiger ist es mir aber, an einem Fleck daheim zu sein und nicht in der Woche immer und immer wieder auswärts zu übernachten und weg zu sein. Ich habe ein so gutes Gefühl abends immer wieder in meinem eigenen Bett liegen zu können mit meinem Kissenberg und dem pinky Touch. Alles so haben zu können, wie ich es mag. Alles so zu gestalten, wie ich mich wohlfühle. Nun spreche ich nicht mehr zwingend von Gegenständen, nein, es ist das ganze Umfeld. Arbeit, Freunde, Werte (…). Natürlich ist es nicht immer rosig und pink, aber das ist auch wieder eine Ansichtssache. Es gibt immer wieder neue Aufgaben, manch anderer würde es Schwierigkeiten oder Probleme nennen, die es zu lösen gilt. Als man mir sagte, dass das Leben wie ein riesiges Spiel ist, hat sich meine Ansicht nochmals um ein paar Grad gedreht und ich bin so viel positiver und lebensfreudiger. Es tut so gut, sich einfach mal von Dingen freizusprechen. Das sollten wirklich viel mehr Menschen da draußen erkennen. Einfach mal ein wenig mehr Vertrauen haben, dass eben alles seinen Lauf haben wird und den Kopf ein wenig entspannen. Mehr Dinge tun, die man mag und die einen interessieren und weniger von denen, die einfach nur energieraubend sind. Wir sind einfach unser eigenes Glückes Schmied.
Zu Wissen, was man will ist jedoch nicht immer leicht. Was mir hilft ist einfach alles auszuprobieren und so wenig nein zu sagen, wie es geht. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch… Aber viele Dinge lassen wir uns einfach so entgehen, weil wir viel zu schnell nein sagen oder ich würde ja gern, aber es geht leider nicht, weil… Ich bin auch noch lange kein Meister darin, aber es klappt schon immer besser und bei jedem Mal fühlt man sich ein Stück größer. Selbst, wenn es am Ende scheitert oder doch nicht ganz das ist, was du möchtest, du weißt es dann jedenfalls sicher und kannst es getrost wieder abstoßen. Scheitern heißt nicht gleich Unglück oder weniger Wert sein. Es ist einfach nur eine weitere Erfahrung aus der wir mehr Lernen konnten oder eben nicht, aber dann passiert dieser Schritt so oft bis wir es kapiert haben. Lebt einfach mal, genießt die Sonnenstrahl ein wenig mehr, genießt es wenn ihr zur Arbeit fahrt, genießt es mehr, wenn ihr euren Lieblingstee trinkt oder mal wieder eine Pizza esst. Und seid euch selbst auch mal dankbar für Dinge, die einfach mal gut klappen und euch Freude bereitet haben.
Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf das Psychologie Studium im Herbst. Ja, ich schreibe bewusst so, als hätte ich es schon in der Tasche – kann es eben kaum erwarten.

Was bis dahin alles passiert und kommt? Bis auf ein paar feste Termine habe ich absolut keine Ahnung und wisst ihr was? Es ist wunderbar.

 

Ein riesiges Lächeln von mir und ich wünsche euch eine wunderbare restliche Woche.

Anci

IMG_4825.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s